Ursula Hillmann

Fotografie und Kunst
Aktuell
Kunst
Theater
Soziales
Vita
Kontakt
< zurück
Ursula Hillmann

1938
in Bonn geboren
Lehre und fotografische Ausbildung
Studien in Zeichnen und Malerei bei Manfred Weil in Bonn

1971
Umzug nach Frankfurt/Main
Radieren und Lithografie bei Walter Hanusch und Wolfgang Klee in der Frankfurter Klosterpresse
Engagement in der Frauenbewegung
Und mehr als 12 Jahre Mitherausgeberin des "Frankfurter Frauenblattes"
Studium der Diplompädagogik an der Goethe-Universität Frankfurt; Diplomarbeit über ein fotografisches Thema "Passage interdit - Weiblichkeitsbilder und Fotografie als magisches Ritual am Beispiel von Gisele Freund"

1991
Fotopreis des Frauenreferats Frankfurt "Frauen fotografieren Frauenarbeit"
Elisabeth-Selbert-Preis des Landes Hessen für das "Frankfurter Frauenblatt"

1992
Mitherausgeberin des Frauenstadtbuches Frankfurt

1995
Mitherausgeberin von "Frauen-Stadt-Geschichte" (Ulrike Helmer Verlag), Autorin des Buches "Edith Stein" (Verlag Neue Kritik)
zahlreiche Buchtitelbilder bei Lemos, Fischer, edition diskort, W. Kramer etc. Bildveröffentlichungen in zahlreichen Bchern und in Leica International

1993-1998
Theaterfotografie

2002
Dr. Gabriele Strecker-Preis

Einzelausstellungen/Auswahl

1992
"Innenwelt-Außenwelt", Farbfotos, Frauenkulturhaus Frankfurt

1993
"Freizeit-und Kulturreferentinnen", Fotoreime zum Modellversuch, Titania und Ökohaus Frankfurt

1994
"Im Labyrinth" Schwarz-Weiss-Fotoausstellung zur 1200-Jahr-Feier der Stadt Frankfurt über das U-Bahn-System
 
1995
"Schwarze Milch der Frühe...", Schwarz-Weiss-Fotoausstellung, eine Trauerarbeit zu Auschwitz, Zentralbibliothek Frankfurt
"Arbeiterinnen in Offenbach", Schwarz-Weiss-Fotoausstellung, Stadtbibliothek Offenbach

1996
"Verletzungen", Schwarz-Weiss-Fotoausstellung, Kommunale Galerie im Leinwandhaus, Frankfurt
"Undine geht", Farbfotoessay zum 70. Geburtstag von Ingeborg Bachmann, Frauenkulturhaus Frankfurt
"Eine Rose ist eine Rose ist eine Rose...", Schwarz-Weiss-Fotografien im Dialog mit Malerei von Edith Monschauer, Galerie Ost im Palmengarten, Frankfurt
"Vergessene Orte-Heimat-Fremde-Erinnerung", Farbfotografie mit Installationen von Ellen Hoffmann-Hromek, Kulturhaus Synagoge, Schlüchtern

1997
"Fülle-Klarheit", Schwarz-Weiss-Fotografien, Custard Factory and The bond gallery, Birmingham, England
"In Utero", Farbfotografie und "Arbeiterinnen", Schwarz-Weiss-Fotografien, Hoechst AG, Frankfurt

1998
"Zwischen den Spiegeln", Künstlerinnenportraits im Frauenkulturhaus, Frankfurt
"Venedig in den Midlands - Birmingham", Fotografie im Dialog mit Objekten von Brigitte Kottwitz, Galerie Schamretta, Frankfurt
"Zwischen Offenbach und Frankfurt", Farbfotografie, Galerie im Turm, Energieversorgung Offenbach
"L'eros et la mort , Farbfotografie, Chateau St. Jean de Libron, Beziers, Frankreich

1999
"New York: City-body, Brooklyn Bridge + Charlton Arms Hotel" Farbfotografie, Haus der Begegnung, Frankfurt
"Rue Balzac, Arles", Farbfotografie, Lesecafé, Frankfurt
"Mit anderen Augen" Eine Kommunikation zwischen Sehenden und Nichtsehenden, Palmengarten, Frankfurt
"Kopfstand an der Nidda", Galerie Alte Mühle, Bad Vilbel

2000
"Frankfurter Blau", 10 Jahre Dialog zwischen Fotografie und Musik mit Annemarie Roelofs, Gallus Theater, Frankfurt
"Without you - all is trash", New York, Galerie A2A, Frankfurt 2001 "Mit anderen Augen", Sparkasse Kassel
"...End of Millenium...", Galerie im Haus der Begegnung, Frankfurt
"No sex, no drugs, no rock'n roll", Sucht und Therapie, Gallus Theater, Frankfurt "Blind an the crossroad", Varanasi Indien, Galerie in der Schwarzschen Villa, Berlin

2002
"Say good bye..." from Frankfurt to New York, Galerie im Haus der Begegnung, Frankfurt
"Im Garten der Schwestern von Varanasi", Palmengarten, Frankfurt

2003
"Beschleunigung und Diamant", Galerie Schamretta, Frankfurt
"Freies Theater, heute", Vier Sichtweisen, Gallustheater, Frankfurt

2004
"L'eros et la mort", Goethe Institut, Frankfurt
"Frankfurter Blau", Guanghzou, China, Galerie Xing Go
"Diana und Paris ... im Hotel", Galerie Schamretta, Frankfurt/Main

2005
"Der Chinesische Traum am Perlfluß-Gnanghzon", Zentralbibliothek Frankfurt
"Alter und Vergänglichkeit", Grünhof im Park, Frankfurt
"Don Quichote", Installation mit Henrike Seringhaus, BBK Frankfurt

2006
"Blind on the crossroad", Stadtbibliothek Neu-Isenburg
"Frankfurt-Mainkur", Kunstraum: Bahnhof Mainkur, Frankfurt

2008
"Antigua Guatemala", Goethe Institut Frankfurt

2009
"Kambodscha", Zentralbibliothek Frankfurt

2010
"Myanmar, Buddhismus und die soziale Frage", Zentralbibliothek Frankfurt

2011
"Körperbilder", Galerie Schamretta, Frankfurt/Main

2012
"Argentinien – Patagonien und Buenos Aires“

Ursula Hillmann lebt und arbeitet in Frankfurt/Main